Spiegelbild

Hallo ihr Süßen! Man sagt ja immer Essgestörte leiden an einer verzerrten Selbstwahrnehmung. Und ich denke das stimmt. Aber das ist doch logisch, weil woher soll man denn wissen wie man wirklich aussieht. Auf einem Foto kann die Perspektive einiges ausmachen das man vielleicht dünner aber auch vielleicht dicker aussieht. Oder wie soll man seinem Spiegelbild vertrauen können wenn es Spiegel gibt die alles verzerren oder dünner oder dicker machen. Und seinen Freunden kann man nícht vertrauen. Die müssen ja schließlich sagen das man eine gute Figut hat und schlank ist. Dann bleibt einem ja nichts anderes mehr übrig als sein Aussehen und die Wirkung auf andere auf die Zahl auf der Wage zu reduzieren und darauf zu vertrauen. Ein Mädchen kann eben nicht glauben das man mit 60 kg auch schlank und sportlich aussehen kann. Es ist bei mir selbst genau so. Ich hab keine Ahnung wie ich auf Andere wirke. Denn es gibt Spiegel in denen ich mich schlank fühle aber es gibt auch welche in denen ich extrem dick aussehe. Ich kann einfach nicht einschätzen wie ich ausehe und so mag ich einfach auf Nummer sicher gehen und lieber dünner aussehen als zu dick, obwohl ich vielleicht eh jetzt auch schon schlank auf andere wirke. Ich weis es eben nicht.

11.5.14 16:32

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen